0472824855
alexander.gardetto@brixsana.it

Zur Person

TeaserAlex01

Vom Skirennfahrer zum plastischen Chirurgen

Zwei schwere Unfälle führten im Leben von Alexander Gardetto Regie. 4. Januar 1988, neun Uhr: Die Gondel der Ifingerbahn war proppenvoll mit skihungrigen Touristen und jungen Skirennläufern aus dem Landeskader, alle wollten auf Meran 2000 ihre Schwünge perfektionieren. Die Kabine bewegte sich, die Tür jedoch war nicht vollständig verriegelt. Mehrere Personen stürzten aus der Kabine, schlugen hart auf dem Betonboden auf – unter ihnen auch Alexander Gardetto. Diagnose: zwei gebrochene Hände, Beine und Wirbel mit Lähmungserscheinungen. Es folgten  sechs Monate Gipskorsett und sechs weitere Monate Rehabilitation.

Aus der Traum vom Skirennläufer? Nicht für Alexander. Er lernt wieder gehen, fährt Ski und bestreitet Rennen. Bis er bei der Italienmeisterschaft schwer stürzt. Er schlägt mit dem Hinterkopf unglücklich auf, liegt bewusstlos zwischen den Torstangen. Nur ein herangeeilter Arzt rettet ihn vor dem Erstickungstod. Das Glück nun zur Genüge strapaziert, packt er seine Rennskier in eine Ecke – endgültig.

Im Wintersemester 1991 beginnt er in Innsbruck mit dem Medizinstudium, welches er 1997 mit der Promotion abschließt.

Dissertation zum Thema: „Gefäßarchitektur der A. facialis und ihrer Äste als Grundlage für Inselhautlappenplastiken in der perioralen Region unter besonderer Berücksichtigung des Ramus cutaneus zygomaticus“

Habilitation: Verleihung der Lehrbefugnis als Universitäts-Dozent für das Fach „Plastische Chirurgie“ an der Medizinischen Universität Innsbruck mit Wirkung vom 01.02.2007.

Vertiefende Ausbildung

Italienische Staatsprüfung: Universität Bologna, Mai 1998

Notarztausbildung: Ärztekammer Tirol und Universität Innsbruck, November 1999

Approbation als Arzt in Deutschland: Bezirksgericht Düsseldorf, Februar 2000

Facharztprüfung: Österreichische Facharztprüfung für das Fach Plastische, Ästhetische und Wiederherstellungschirurgie, Universitätsklinik Graz, September 2005

Honorary Doctorate of Letters: verabreicht vom „International Biographical Centre“ in Cambridge, England, mit Wirkung Mai 2014

Spezialisierung in Handchirurgie: Österreichische Ärztekammer Wien, Oktober 2015

TeaserAlex01
FotoAlex03b
TeaserAlex02